Weitere Behandlungen

Biorevitalization / Mesotherapie

Mikroinjektionen von Hyaluronsäure, Aminosäuren, Vitaminen

Diese natürlichen Wirkstoffe stimulieren die Zellerneuerung und verleihen der Haut neue Elastizität und Volumen.

Was ist Hyaluronsäure und welche Funktion hat sie?

Hyaluronsäure ist ein natürlicher körpereigener Stoff, der in unserem Hautgewebe vorkommt. Die Haupteigenschaft der Hyaluronsäure ist ihre Fähigkeit, große Mengen an Wasser zu binden – sie bewahrt also Feuchtigkeit und sorgt für Spannkraft, um der Haut ein glattes und volles Aussehen zu verleihen.

Mit zunehmendem Alter verringert sich die Produktion der Hyaluronsäure in den Zellen, das Gewebe enthält weniger Wasser, die Haut verliert an Festigkeit und Struktur und neigt zu Faltenbildung.

Die Infiltration von Hyaluronsäure ist absolut biokompatibel und vollkommen resorbierbar und wird mit feinsten Nadeln in die Haut injiziert. Der Lifting-Effekt ist sofort sichtbar und absolut natürlich.

Welche sind die Vorteile einer Biorevitalisierung?

Das Ergebnis einer Biorevitalisierungstherapie ist verglichen zu anderen Anti-Aging-Methoden sehr effektiv und erzielt natürliche Ergebnisse, die auf eine sanfte und schonende Art und Weise nachhaltig zu einer jüngeren Haut führen.

Durch eine Revitalisierungsbehandlung wird die Haut mit Nährstoffen versorgt, die für einen natürlichen Regenerationsprozess erforderlich sind.

Die Biorevitalisierung ist die ideale Behandlung zur Stimulierung der reifen Haut, um die Zeichen der Hautalterung zu mindern, sowie für die junge Haut, um vorzubeugen und den natürlichen Alterungsprozess so lange wie möglich hinauszuzögern.

Durch die Biorevitalisierung verbessert sich das Erscheinungsbild der Haut spürbar: Die Haut wird mit Feuchtigkeit angereichert und nimmt wieder an Spannkraft und Elastizität zu.

Der tiefenwirksame Hautaufbau und die Verbesserung der Hautstrukturbilden die Basis für eventuelle weitere Behandlungen und optimieren deren Wirksamkeit.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Eine Behandlung dauert zwischen 15-20 Minuten.

Empfohlene Anzahl an Sitzungen:

Gesicht: 3 – 5 Sitzungen, in Abständen von 2 Wochen.

Körper: 8 bis 10 Sitzungen, in Abständen von 1 Woche.
Um die Langzeitwirkung der Behandlung aufrechtzuerhalten, sind 2 Nachbehandlungen im Jahr ratsam.

Die Wirkung der Behandlungen entfaltet sich schrittweise.

Nach der Behandlung können die gewohnten Tätigkeiten sofort wieder aufgenommen werden, es gibt keine Ausfallzeiten.

An den Injektionsstellen kann es zu Schwellungen oder Rötungen kommen, die jedoch von selbst innerhalb nur weniger Stunden verschwinden. Selten treten kleine Blutergüsse an manchen Einstichstellen auf, die aber ebenfalls innerhalb weniger Tage ohne Behandlung abklingen und mit einem normalen Tages-Make-up gut kaschiert werden.

Was kann alles behandelt werden?

Die Biorevitalisierung ist eine bewährte Methode zur Regeneration der Haut und Verjüngung des gesamten Gesichts – Wangen- und Kinnregion, Krähenfüße, Nasolabial- und Marionettenfalten – aber auch der Haut an Hals, Dekolleté und Handrücken.
Flexible Behandlung, wie für die Einzelanwendungen so zur Mischung von individuell zusammengestellten Cocktails für verschiedenste Körperregionen:
Gesicht, Arme, Rücken, Bauch, Lendenbereich, Flanken, Gesäß, Oberschenkel, Knie.

  • Glättet die Haut.
  • Beseitigt Falten und Schlaffheit.
  • Es verbessert das Hautbild.
  • Stellt der Hautstruktur.
  • Reduzieren Sie die Intensität der Hyperpigmentierung.
  • Stellt die Elastizität der Haut (Aktivierung von Elastin und Kollagen-Fasern).

Ist die Behandlung mit Nebenwirkungen oder Risiken verbunden?

Die Biorevitalisierung ist eine nicht-invasive Behandlung, ohne Risiken und durch die Verwendung von sehr feinen Nadeln praktisch schmerzfrei.

Die verwendeten Wirkstoffe sind vollkommen biokompatibel undresorbierbar, deshalb treten nahezu keine allergischen Reaktionen und Nebenwirkungen auf. Nach der Injektion können Hautrötung, leichte Anschwellung oder kleine Blutergüsse auftreten, die innerhalb weniger Tage ohne Behandlung verschwinden.

Behandlungskosten

pro Sitzung und Anwendungsbereiche mit Mesoestetic-Produkt
Gesicht, Hals oder Dekolleté je 250€ oder 3-er Paket kostet 600€

Fadenlifting

Fadenlifting – die Alternative zum Facelift

Das Fadenlifting ist ein schonendes Verfahren zur Hautstraffung im Gesicht und ideal für Patienten geeignet, deren Haut noch über eine gewisse Spannkraft verfügt und erst in Maßen erschlafft ist. Da die Methode gänzlich ohne Schnitte und ergo ohne bleibende Narben auskommt, bietet das Fadenlifting die beste Alternative zum relativ stärkeren invasiven Facelift um erschlafftes Gewebe wieder in seine ursprüngliche, jugendliche Position zu bringen und verlorenes Volumen aufzubauen.
Falls gewünscht, können wir die Behandlung kombinieren mit Injektionen von Fillern wie Botulinumtoxin oder Hyaluronsäure, die den Effekt neuer Frische und Vitalität ergänzen und verstärken.
Nach einer örtlichen Betäubung der zu behandelnden Regionen (z.B. Hals, Kinnpartie, Mittelgesicht, Lippen, Augenbrauen, Stirn) wird mittels einer extrem feinen Micro-Nadel, ein Polydioxanon-Faden (PDO) mit winzigen Widerhaken ins Unterhautfettgewebe eingebracht. Nach der Fixierung des Fadens wird das erschlaffte Gewebe durch einfache Zugwirkung in die gewünschte Form gebracht und gestrafft, was automatisch eine Glättung der faltigen Hautpartien bewirkt. Der Reiz der Nadel wirkt zudem stimulierend auf das Gewebe, worauf es mit der Produktion von Kollagen reagiert – ein wesentlicher Baustein für den Feuchtigkeitsgehalt und die Elastizität. Da ausschließlich Bio-Fäden verwendet werden, reagiert der Körper nicht mit Abstoßung des Fadens, sondern umschließt ihn im Laufe der Zeit mit neuem Bindegewebe, wodurch neben der Straffung auch ein Zuwachs an Volumen erreicht wird.

Weitere Vorteile des Fadenliftings

Das Produkte ,,Seralea 4D-Technologie” oder Happy Lift bleiben bis zu 18 Monate in Ihrer Haut. Dabei wird es langsam durch den Körper abgebaut. Während des Abbaus baut der Körper anstelle des Fadens das natürliche Strukturprotein Kollagen ein. Das vor der Behandlung verlorene Kollagen wird dadurch erneuert. Ein natürliches Stützgerüst entsteht.
So hält das Ergebnis bis zu 3 Jahre. Ein weiterer Vorteil dieser Behandlungsform ist, dass sie stets mit anderen Verjüngungstherapien angewendet werden kann.
Das Fadenlifting mit PDO oder Happy Lift ist momentan die effektivste Methode zur Wiederherstellung der natürlichen Gesichtskontur. Es ist ein Lifting ohne Skalpell.
Der Eingriff erfolgt ambulant in örtlicher Betäubung und dauert ca. 30-60 Minuten, je nach dem wie viele Fäden eingesetzt und wie viele Bereiche behandelt werden. Nach dem
Fadenlifting kann es zu leichten Schwellungen und kleinen Blutergüsse kommen, teilweise auch zu leichten Entzündungen. Speziell nach einer Behandlung mit Fäden, die Widerhaken tragen, können die kleinen Häkchen evtl. für einige Tage gespürt werden und einen leichten Druckschmerz an der Hautoberfläche vermitteln.
Minimal-invasive Eingriffe, ohne Skalpellschnitte und Narben, erfreuen sich im Beauty-Bereich immer größerer Beliebtheit und liefern hervorragende Ergebnisse. Dennoch
ist diese schonende Methode nicht für alle Patienten gleichermaßen geeignet: Wenn das  Bindegewebe bereits stark erschlafft ist und die Haut viele tiefe Falten und Runzeln aufweist, kommt für eine nachhaltige Straffung nur ein Facelift infrage.
Auch nach starker Gewichtsabnahme oder im Falle entzündlicher Hauterkrankungen sollte Abstand von einem Fadenlift genommen werden.
Der Eingriff erfolgt ambulant in örtlicher Betäubung, es treten Schwellungen und kleine Blutergüsse, teilweise auch leichte Entzündungen auf. Gerade nach der Behandlung mit
Fäden die „Widerhaken“ haben, ist es möglich, dass die Widerhaken der Fäden einige Tage leicht spürbar sind und einen leichten Druckschmerz an der Hautoberfläche vermitteln.
Minimalinvasive Eingriffe, also Operationen ohne Schnitte und Narben sind zunehmend gewünscht und bieten gute Erfolge.  Ein Fadenlift ersetzt kein Facelift!

Für wen eignet sich das Fadenlifting?

Das Fadenlifting funktioniert am besten wen die Haut noch nicht zu sehr erschlafft ist. Frauen
zwischen dem 30 und 50 Lebensjahr profitieren am stärksten von dieser
Behandlungsmethode.
Das Fadenlifting ist nicht geeignet für Patienten, deren Haut bereits stark erschlafft ist. Auch
nach starker Gewichtsabnahme  oder im Falle entzündlicher Hauterkrankungen, sollte man
Abstand von einem Fadenlift nehmen.

Mögliche Risiken

Das größte Risiko ist am Anfang eine Infektion der Fäden. Deshalb muss steril gearbeitet werden, in einem dafür geeigneten Eingriffsraum. Was das Ergebnis betrifft, ist die größte Gefahr, dass durch das Fadenlifting eine Asymmetrie entsteht. Diese kann jedoch behoben werden.
Da jedes Gesicht von Natur aus mehr oder weniger asymmetrisch ist, muss der Arzt bestehende Ungleichheiten vor dem Eingriff feststellen und per Foto dokumentieren.
Das Risiko der Unverträglichkeit ist bei den neuen Fäden gering, aber theoretisch vorhanden.

Behandlungskosten

Die Kosten richten sich nach Anzahl und Auswahl der Fäden, sowie der zu behandelnden Region. Eine Behandlung mit 4 PDO Fäden von ,,Seralea” kostet ca. 400€

Microblading

Perfect Brow – Microblading

Die natürlichsten, künstlichen Augenbrauen!

Microblading ist eine spezielle Pigmentiertechnik, bei der die Kunden eine täuschend echte Härchenzeichnung an den Augenbrauen erhalten, welche von natürlichen Augenbrauen kaum zu unterscheiden ist. Diese Methode ist ideal für alle, die die Optik ihrer Augenbrauen verbessern möchten. Die Ergebnisse wirken sehr natürlich. Microblading ist geeignet für alle Menschen, die mit der Form und Dichte ihrer Augenbrauen unzufrieden sind, ebenso Menschen, die durch Krankheit, Narben u. Ä. Härchen verloren haben.

Bei der Methode werden Farbpigmente mit einem Blade (ein steriles „Messer“, das aus vielen feinen Nadeln besteht) manuell in die Haut eingebracht. Mit sanften Druck wird dabei über die Haut geglitten. Die Pigmente werden in der Epidermis angelagert und es entsteht eine feine Linie. Die aneinander gereihten Nadeln ermöglichen es, feinste Härchen zu zeichnen. Die Linien sind so fein, dass man die gezeichneten Härchen kaum von den echten unterscheiden kann. Beim Microblading wird kein Pigmentiergerät verwendet. Daher stellt es eine alternative Methode zum herkömmlichen Permanent Make Up dar.
Vor der Behandlung werden die Augenbrauen präzise ausgemessen und vorgezeichnet, damit der perfekte Brauenbogen entsteht. Je nach Zeichentechnik entsteht für jeden Typ ein individueller Look. Sogenannte „mehrdimensionale“ Augenbrauen lassen nicht vermuten, dass es sich um eine künstliche Nacharbeit handelt. Die Ergebnisse sind verblüffend echt und können nach dem Abheilen kaum vom natürlichen Haarwuchs unterschieden werden.

Ablauf

Der Behandlungsablauf besteht selbstverständlich aus einer ausführlichen Beratung, der Betäubung, dem Vorzeichnen und dem eigentlichen Pigmentieren. In ca. 1,5 Stunden ist eine Behandlung komplett abgeschlossen. Mindestens eine Nacharbeit ist die Regel. Bei der Nachbehandlung werden die Härchen nicht breiter gezeichnet, sondern die Farbe intensiviert und aufgefrischt. Beim Microblading kann die selbe Härchenzeichnung öfter nachgezogen werden, ohne dass sie breiter wird. Die einzelne Härchenzeichnung bleibt immer fein definiert.

Vorteile des Microblading

• sehr natürlich wirkenden Ergebnisse
• jedes Härchen kann sehr präzise gesetzt werden
• Härchen können an die Wuchsrichtung angepasst werden
• Härchen können mit leichter Biegung gezeichnet werden
• sehr fein definierte Härchenzeichnung
• schnelle Behandlung

Behandlungskosten

Im Rahmen einer Microblading Neuanfertigung erhalten Sie eine ausführliche Beratung, welche ein ausmessen Augenbrauen, zupfen sowie anschließender Vorzeichnung beinhalten. Wen Sie eine Interesse haben, melden Sie sich bitte telefonisch bei Anna Wenzel unter der Nummer  017684119470.